Wachstum und nachhaltige Erneuerung

Förderprogramme

Homberg (Efze) wurde in verschiedene Förderprogramme aufgenommen, in deren Rahmen eine Vielzahl an Projektideen entwickelt, diskutiert und umgesetzt werden sollen. Die Programme haben unterschiedliche Schwerpunkte und bieten jeweils auf ihre Weise Potenziale zur Entwicklung der Stadt. Auch wenn die Programme und Projekte immer nur Teilbereiche der Stadt betreffen, sind sie doch wichtige Bausteine in der Entwicklung des kompletten Stadtgefüges.

 

Dorferneuerung

Die Stadt Homberg (Efze) konnte in den vergangenen Jahren an Dorferneuerungsprogrammen teilnehmen. Zuletzt stand die Dorferneuerung von Wernswig und Berge im Fokus. 

Die Dorfentwichlung hat das Ziel die Dörfer im ländlichen Raum als attraktiven und lebendigen Lebensraum zu gestalten. Es geht darum, die zukunftsfähige Wohn- und Lebensqualität erhalten bzw. zu schaffen. Zudem sollen durch eine eigenständige Entwicklung die sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Potenziale vor Ort mobilisiert werden.

Wachstum und nachhaltige Erneuerung

Die Stadt Homberg (Efze) ist 2017 in das Bund-Länder-Förderprogramm Wachstum und nachhaltige Erneuerung (bisher Zukunft Stadtgrün) aufgenommen worden.
2018 wurde ein Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK) erarbeitet, das insgesamt 13 Projekte benennt und nach Wichtigkeit ordnet.

Der Magistrat
der Kreisstadt Homberg (Efze)

vertreten durch den Bürgermeister Dr. Nico Ritz
Rathausgasse 1
34576 Homberg (Efze)

Telefon: 05681 / 994 – 0
Telefax: 05681 / 994 – 299
E-Mail: info(at)homberg-efze.de

 

Grafik Jugendzentrum Gaswerk
Grafik logo_stadtentwicklung.png
Grafik Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Grafik Staedtebaufoerderung